Donnerstag, 27. Februar 2014

12tel Blick im Februar

Auch wenn mir persönlich der Schnee ja schon ein bisschen fehlt dieses Jahr ist die Wintersonne trotzdem wunderbar.
Dieses mal sind meine 12tel Blick-Bilder am Nachmittag entstanden. Spannend was der unterschiedliche Sonnenstand ausmacht.
Und ich musste feststellen das es gar nicht so einfach ist wie ich gedacht habe, den Blickwinkel exakt wieder zu finden. Der Baum-Himmelblick ist aus diesem Grund ganz ausgeschieden, denn obwohl ich gedacht habe ich hätte mir dafür einen guten Ort ausgesucht, hab ich den Ausschnit überhaupt nicht mehr getroffen. :-)
Auch der Reben-Blickwinkel ist nicht wirklich der selbe… aber da will ich mir nächsten Monat nochmals eine Chance geben, weil ich die Veränderung übers Jahr bei den Reben einfach toll finde.

Mein kleines Dorf bei Nachmittags-Wintersonne. (Leider immer noch ohne Pferd weit und breit ;-) )
Die Aussicht von der kleinen roten Bank.  
Und mein Rebenblick (mehr schlecht wie recht getroffen…)
Ein Vergleich der Bilder vom Januar findet ihr hier.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Regenbogen-Einhorn und ein neues Shirt

Der alte (ebenfalls selbst gemachte) Puppenbuggy-Bezug hatte nach intensiver Nutzung langsam aber sicher mehr Löcher als ganze Stellen und so musste ein neuer Bezug für den Puppenbuggy her… und zu meinem grossen erstaunen  wünschte sich die Tigermaus ein Regenbogen-Einhorn drauf.
So ging ich auf die Suche nach einer Stickdatei von einem schönen Regenbogen-Einhorn… und wurde fündig. Die Tigermaus hat sich dann für das hier entschieden. Aber natürlich in richtigen Regenbogenfarben. :-)

So sieht das ganze in den richtigen Regenbogenfarben aus. 

Gestickt hab ich das Einhorn auf dünnem Jeans-Stoff mit weissen punkten und mit rot-weiss gepunktetem Schrägband eingefasst. Die Gurte habe ich einfach vom originalen (schon ewig auf die Seite gelegten) Buggybezug genommen. 
 Und dann ist schon etwas länger ein Shirt entstanden. Ein ganz toller Schnitt aus der Damen-Ottobre von letztem Sommer (2/13).

Montag, 17. Februar 2014

Eineinhalb mal kleiner Pfau

Am Samstag war bei uns Kinder-Fasnacht und schon lang war für die grosse Tigermaus klar: "Mami, ich will ein Pfau sein!"

Auf Pinterest hab ich schon länger mal ein tolles Beispiel für ein Pfauen-Kostüm gesehen.  Und so hab ich mir das Material zusammen gesucht und mich ans Projekt Pfauen-Kostüm gewagt. :-) Ach ja und er Pfau muss natürlich ein Rad schlagen können! 
Das erste Probe-stecken der Pfauen-Augen.
Die Pfauen-Augen sind aus Filz und einem tollen schimmernden,  feinen, durchsichtigen Tüll-Stoff
Erstes Probetragen…. Ja, Das sieht doch schon mal nicht schlecht aus mit dem Rad-Schlagen. :-)
Und so sah der Stolze, grosse Pfau dann aus.  Das Oberteil ist eine Laura von Farbenmix aus einem tollen Kuschle-Fleece. 
Und so sah es dann am Umzug bei Sonnenschein aus. 
Aus den Resten vom Tüll und den übrigen Pfauen-Augen (Ich hab vorsichtshalber 30(!) Stück davon gemacht) gab es dann auch noch ein Mini-Pfau. :-) Leider gibt es kein gutes Foto mit beiden zusammen, sondern nur diesen einen Schnapp-Schuss. 
Ich bin schon ein bisschen stolz auf den Fasnachts-Pfau. Und dank den tollen Schmink-Tips  und der Ausrüstung von der liebsten Melli gabs sogar noch ein bisschen Farbe ins Gesicht. 






Freitag, 24. Januar 2014

Für das neue Jahr ein neuer 12tel Blick

Bei Melli bin ich über den 12tel Blick gestolpert und weil ich 1. das Projekt von Tabea einfach toll finde und 2. mein 12tel Blick vom letzten Jahr auf Grund unseres Umzugs nicht richtig fertig machen konnte, mache ich dieses gerne nochmals mit.

Also habe ich mir heute morgen mein Fahrrad geschnappt und bin in der wunderschönen Morgenstimmung durchs Dorf gefahren und da ich mich noch nicht ganz entscheiden kann zeig ich euch hier einfach mal meine 4 Favoriten:
Mein kleines Dorf im Januar. Aufgenommen von einem der Zaunpfähle von der Pferdekoppel. Mal schauen, ob ich dann auch mal eins der Pferde drauf habe. :-)

Die Aussicht auf das schöne Weinland von einer kleinen roten Bank die ein wenig verwittert am Waldrand steht. 

Eigentlich hätte ich ja gerne wieder etwas mit Wasser drauf genommen. Aber da ich dazu kein Blickwinkel gefunden habe, der mir gefällt, versuche ich mich mit einem Baum-Himmel-Blick.

Und zum Schluss noch ein Blick auf die Wein-Reben. :-)
Sammeln werde ich das ganz hier.

Mittwoch, 22. Januar 2014

Weihnachtsgeschenke

Öhm… da bei mir immer noch ein Teil der Weihnachts-Deko steht (auch wenn es ja draußen nicht mal mehr richtig Winter ist) darf ich hier auch noch die genähten und gebastelten Weihnachtsgeschenke nachreichen :-) :
Von der Tigemaus mit gefärbtem Salzteig und viel Glitzer gab es für die lieben Verwandten und Bekannten schöne Teelichter.
Teil 1 von einem Wichtelgeschenk Nr. 1: Jupe in Grösse 34, weshalb er auf der Puppe nicht richtig Sitzt. 
Teil 2 -  Loop aus Baumwolle 
die andere Seite des Loops
Wichtelgeschenk Nr. 2: Stulpen in den Lieblingsfarben der beschenkten.  
Und dazu noch ein Loop aus Seide und Baumwolle mit den passenden Farben. 
Und eigentlich auch fast als Weihnachtsgeschenk durfte ich den Mantel einer Freundin mit tollen Farben Besticken. 

Freitag, 25. Oktober 2013

Erstens kommt alles anders...

Eigentlich wollte ich ja mal wieder beim Foto-Frage-Freitag von Steffi mitmachen, denn die Idee mit den Fotos zur Play-List fand ich sehr toll... Naja irgendwie fehlte mir aber gestern die Zeit  und heute der Kopf dazu und so gehe ich halt nachher einfach noch genüsslich Musik schmökern und warte schon mal gespannt auf nächsten Freitag. 

Und hier zeige noch die neue Wunsch-Turnhosen im Retro-Look der grossen Tigermaus:
Nach dem Trainerhosen-Schnittmuster aus der Ottober 01/2007
Mit kleinem Pinguin, roter Paspel auf der Seite und kleinem Sternen-Lable. :-)

Sonntag, 6. Oktober 2013

SchnabelinaBag oder meine neue Lieblingstasche

Auch bei mir ist eine SchnabelinaBag fertig geworden.  Und die hat eindeutig potential zur neuen Lieblingstasche zu werden. *freu*
Es wurde eine "small" mit Zip und dem ganzen Programm beim Innen und Aussenleben. Ausser den Leder-Patches bei den Gurten die hab ich weg gelassen.

Es war meine Premiere mit Kunstleder und auch zum ersten mal habe ich Paspeln vernäht (das hab ich bestimmt nicht zum letzten mal. :-) ) 
Ich hoffe sie "formt" sich noch etwas ein. Wobei sie in echt nicht ganz so unförmig ist, wie auf den Bilder.  

Das Kunstleder lies sich gut verarbeiten. Genäht habe ich mit dem Normalen Nähfuss. Nur bei der Stichlänge habe ich gemerkt, dass es schöner wird, wenn ich die Stiche etwas länger mache. Besonders beim Reisverschluss einnähen mit dem Reisverschlussfuss hatte ich einen Moment bis ich raus hatte wie es am besten geht. Nur ganz am Schluss beim Absteppen am oberen Ende der Tasche war es bei den 4 Ecken mit den Paspeln und den vielen Lagen Stoff war es ein Bisschen ein geknorzt. Was mehr an mir lag wie an meiner Maschine, bei der vierten Ecke hatte ich nämlich den Dreh dann raus. ;-)